lamatour.at
lamatour.at  

Gästebuch

Hier im Gästebuch kannst Du dich verewigen, interessante Nachrichten oder Grüße hinterlassen. Dein Kommentar wird mittels E-Mail an unseren Webmaster geleitet. Nach Überprüfung auf Spam überträgt er ihn dann ins Buch. Dies kann je nach Anwesenheit ein paar Tage dauern. Wir freuen uns schon auf dein Feedback, schöne Grüße " Lamatour.at".

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Karin Redecsy (Donnerstag, 06. Juli 2017 17:41)

    Nochmals DANKE für die tolle Lamawanderung. Ich habe diesen Ausflug mit den Lamas sehr genossen - das Gehen mit Carlos hat meiner Seele sehr gut getan. Liebe Grüße Karin Redecsy

  • Tanja Schmoliner (Montag, 03. Juli 2017 08:04)

    Ich bedanke mich von ganzen Herzen bei Charley, Ulli und Rudi für die tiefgreifende Erfahrung. Es war ein sehr berührendes Erlebnis. Herzlichen Dank und viele liebe Grüße nach Saak, Tanja

  • Elisabeth Mattitsch (Freitag, 30. Juni 2017 15:37)

    75 Führungskräfte der katholisch kirchlichen Kindertagesstätten, Kindergärten und Horte haben in Kleingruppen den aufregenden und tiefgreifenden Lamaworkshop erlebt. Beglückende und spannende Erlebnisse mit den Lamas machten den 10. Leiterinnentreff zu einem ganz besonderen Erlebnis. Herzlichen Dank an Ulli und Rudi für diese besondere Begegnung!

    Elisabeth Mattitsch
    Leiterin Caritasbereich Kinder und Jugend
    Caritas Kärnten

  • Helga (Dienstag, 10. November 2015 20:48)

    Ein Wandertag der besonderen Art


    Bei herrlichem Herbstwetter wanderten 33 Schüler der VS Paternion mit ihren Lehrerinnnen, Herrn Rudi Eggarter aus Sonnwiesen und seinen 6 Lamas, am 22. Oktober der Drau entlang zum Ferndorfer
    Sportplatz.
    Das Staunen der Kinder war sehr groß, als sie den ausgewachsenen Lamas gegenüberstanden.Nach anfänglichen Unsicherheiten , wie denn so ein Lama zu führten sei, zeigten die Schüler großes
    Enfühlungsbermögen und Geschick. Viele Fragen wurden von Herrn Eggarter geduldig beantwortet und alle Beteiligten konnten interessante Erfahrungen mit nach Hause nehmen. Nach der Rückkehr der
    Wanderung bekam jedes Kind als neuer "Lamaexperte" einen tollen Button mit Lamakopf!!
    Dieser Wandertag der besonderen Art wird uns noch lange in Erinnerung bleiben.


    Dankeschön an Herrn Eggarter und seine tollen Lamas!!
    Die Kinder der VS Paternion mit ihren LehrerinnenOK

  • FSSZ Klasse 3c (Donnerstag, 01. Oktober 2015 11:43)

    Es war ein unvergessliches Erlebnis mit den Lamas den Fratres zu erkunden. Wir haben gespürt, was es heißt, langsam Schritt für Schritt die Natur zu erleben. Der achtsame und respektvolle Umgang
    miteinander und den Tieren ergab sich dabei von selbst. Die Zeit verging wie im Flug und der Abschied fiel uns sehr schwer.

    Vielen Dank für diesen besonderen Tag.
    Die Schüler/innen der 3c des FSSZ

  • Steroid (Montag, 28. September 2015 17:42)

    Super Webseite, ich komme mal wieder vorbei.

    MircoHengst

  • Hennie van de Poll (Dienstag, 25. August 2015 15:04)

    Lieber Rudolph
    Mein Mann und ich hatten eine wunderbare Erfahrung auf Der Mirnock unter deine Begleitung. Die Wanderung war sehr entspannt und die Aussichten waren super! Eine schöne Erholungswanderung. Herzlichen
    Dank für diese tolle Erfahrung. Grüssen aus Holland. Hennie und Eric

  • Nicole (Freitag, 21. August 2015 12:46)

    Hallo, meine Nichte Celina und mein Neffe Felix durften am letzten Wochenende während unseres Aufenthalts in Kirchleitn den Lama Führerschein und die Lama Tour miterleben und waren vollauf
    begeistert. Die Lamas waren super und die Kinder hatten Spass und ein unvergessliches Erlebnis! Herzlichen Dank für diese tolle Erfahrung! Viele Grüße aus München! Nicole, Dominic, Celina und Felix

  • Emma, Marlis, Nora & Nina (Montag, 27. Juli 2015 16:44)

    Unsere 4 Kids haben heute bei euch den Lamaführerschein gemacht und waren voll begeistert! Echt cool und die Lamas waren wunderbar. Am liebsten hätten sie eins mitgenommen! Danke, ein schönes
    Erlebnis für Groß und Klein.

  • Helga Lesacher (Samstag, 20. Juni 2015 21:36)

    Lieber Rudi!

    Herzlichen Dank nochmals für die wunderbare Pilgerwanderung am Ferndorfer Jakobsweg letzten Samstag. Wir waren eine kleine,feine Runde und deine Lamas sind einfach großartige Begleiter gewesen!Auch
    deine mitgebrachte vegetarische Jause,Mamas selbstbebackenes Brot und der Wein haben ausgezeichnet am Rabenfelsen geschmeckt.Die positive Energie und Kraft des Gemeinsamen in der Natursein hat noch
    einige Tage nachgewirkt!Danke!
    Wir sehen uns bestimmt wieder bei einer deiner nächsten Wanderungen!

    Dir und deinen Lamas alles Gute!

    Helga

  • Johnf925 (Mittwoch, 29. April 2015 09:24)

    Hello! Someone in my Facebook group shared this website with us so I came to check it out. I'm definitely enjoying the information. I'm bookmarking and will be tweeting this to my followers!
    Outstanding blog and superb design and style. deekceddbcga

  • Brita Schulze (Freitag, 12. September 2014 21:59)

    Lieber Rudi!
    Danke für deinen Besuch auf unserem Kinderlager in Landskron/Kärnten! Du und "deine Mitarbeiter", ihr wart wirklich ein Highlight auf unserem Sommerlager!
    Im Namen aller Kinder,
    Brita

  • Peter (Dienstag, 19. August 2014 21:52)

    Die Lamatour in Kirchleitn war für unsere Kinder der absolute Urlaubshöhepunkt.

  • Simone & Anna-Lena & Hannah (Dienstag, 05. August 2014 17:21)

    Danke für eine unvergessliche Tour!! Ich war Tage danach noch tiefenentspannt!! ;-) Phantom war mein perfekter Partner!
    Meine 2 Mädels waren auch so begeistert!! Freuen uns schon auf s nächste Mal!! LG

  • Pharmk599 (Dienstag, 22. April 2014 08:12)

    Really wonderful information can be found on web blog. acbkgbededba

  • Alexandra und Charlotte Sertl (Dienstag, 04. März 2014 18:15)

    Wir haben die Neujahrstour mitgemacht und es war ganz ganz toll. Die Lamas waren sehr lustig und Johnny war besonders süß.Vielen Dank für das schöne Erlebnis!

  • Christiana (Samstag, 18. Januar 2014 00:43)

    That's a sharp way of thinikng about it.

  • Flo (Dienstag, 07. Januar 2014 14:34)

    Lieber Rudi,

    vielen Dank für die tolle Zeit in St. Oswald.

    Unsere Tochter hat eigentlich sehr großen Respekt (um nicht zu sagen Angst) vor so ziemlich jedem Tier. Du und die Lamas haben es tatsächlich in nur 30 Minuten geschafft aus der jungen Dame allen Mut
    zu entlocken, so dass Sie am Ende tatsächlich noch mit einem Lama den Führerschein machen konnte. Unglaublich! DANKE!

    Dir und den Jungs alles alles Gute

    Vg Flo

  • Gerhard Höfer (Dienstag, 10. September 2013 21:19)

    Danke an Ulli und Rudi im Nahmen unseres 6 jährigen Sohnes Georg für das unvergessliche Erlebnis den Lamaführerschein und 2x die Morgenwanderung in Kirchleiten mitmachen zu dürfen .
    Ihr 8 seid ein tolles Team .
    Hoffendlich nächstes Jahr wieder........
    Liebe Grüsse - Gerhard und Kathrin Grüsse von Georg an Max und Johnny

  • Georg Höfer (Dienstag, 10. September 2013 21:14)

    Danke im Namen meines 6jährigen Sohnes , für das unvergessliche Erlebnis den Lamaführerschein und 2 x Morgenwanderung in Kirchleiten mitmachen zu dürfen . Ihr seid ein tolles Team , weiter so , bis
    vielleicht nächstes Jahr wieder in Kirchleitn.
    Gerhard und Kathrin Grüsse an Max und Johnny

  • Margot Fröschl (Donnerstag, 25. Juli 2013 17:15)

    Danke an Rudi und Ulli - und natürlich an die Lamas - für die herrliche Tagestour in den Nockbergen. Carlos war ein treuer Begleiter, der aus der letzten Position den besten Überblick hatte. Legulas
    war ein unkomplizierter Gefährte, der sich den Bestrebungen von Willi, den Führungsplatz einzunehmen, standhaft widersetzt hat. Phantom hat sich von Hannes nicht hetzen lassen. Johnny hat uns den Weg
    gezeigt, während Charlie an verschiedenen Positionen zu finden war. Max hat brav unsere Verpflegung getragen und darauf geachtet, dass alle zusammen bleiben. Super war's! LG. Margot & Hannes
    & Willi

  • Manuela Lanker (Donnerstag, 04. Juli 2013 14:35)

    Danke für die tolle Zweitagestour zur Schwarzseehütte. Tolle Leute kennengelernt,Super Stimmung.
    Ich habe die Zeit mit dir und den Lamas sehr genossen! Wie immer, tolle Bewirtung auf der Hütte. Und das Wetter war wunderschön. Danke

  • Manuela Lanker (Donnerstag, 04. Juli 2013 14:31)

    Lieber Rudi, danke für die tolle Zweitageswanderung zur Schwarzseehütte. Ich habe tolle Leute kennengelernt und die Zeit mit Dir und den Lamas genossen!Wetter war wunderschön, stimmung Super!

  • Manuela Lanker (Mittwoch, 26. Juni 2013 08:07)

    Lieber Rudi,
    diese 2 Tagestour war wieder ein ganz besonderes Erlebnis.
    Ich danke dir und allen Teilnehmern und natürlich den 6 Buben für diese unvergessliche Zeit.
    mglg. Manuela

  • Manu (Samstag, 08. Juni 2013 20:17)

    Es war sooooo schön ! Toll organisiert , wunderschöne Zeit, dickes Bussal von oli, martin und manu .Wir freuen uns schon aufs nächste Mal.

  • manu (Samstag, 08. Juni 2013 18:16)

    lieber Rudi !
    Es war soooooo schön. Tolle Zeit, prima organisiert .... es war spitze. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal. Dickes Bussi an deine Lamas. manu, oli und martin

  • Robert (Donnerstag, 30. Mai 2013 22:58)

    „Schaut, Lamas!“ schon von weitem kündigt dieser Ruf unser Kommen an und im Nu sind wir umringt von freundlichen, neugierigen, ein wenig skeptischen Menschen. „Spucken die?“ lautet die erste Frage,
    aber dahinter steckt eigentlich schon die Bitte: „darf ich ein Foto machen?“, „darf ich mal streicheln?“
    Nur allzu gerne erfülle ich diesen Wunsch und Legulas, mein vierbeiniger Begleiter hat offensichtlich auch nichts dagegen. Routiniert wie ein Model lässt er sich in Position führen, trägt seinen
    edlen Kopf noch ein wenig höher und blickt mit seinen großen braunen Augen selbstsicher in die Kamera.
    Wohin wir auch kommen, wir sind die Attraktion. Wir, das sind Rudi, unser Trekking Guide, Ulli, seine bezaubernde Freundin, Martha, Rudis Mutter, die die Anstrengungen der Tour so bewundernswert
    gemeistert hat und ich. Und natürlich nicht zu vergessen die Hauptakteure: unsere sechs „Lama Buben“: Max, der Boss, Johnny, Charly, Phantom und Carlos mit seinen unergründlichen blauen Augen, und
    der schmächtige, unnachahmlich elegante Legulas, den ich sofort ins Herz geschlossen habe und der als mein Begleiter sogar meine heimlichen Singversuche stoisch über sich ergehen ließ.
    Wer mit Lamas unterwegs ist, sollte sich besser rasch an einige Dinge gewöhnen: an staunende, lächelnd winkende Menschen, an pflückfrische, sonnenwarme Pfirsiche, die über den Gartenzaun angeboten
    werden, an spontane Einladungen zu einem Bier, einem Schnäpschen oder sonst was, an Autos, die plötzlich auf Schritttempo verlangsamen und an klickende Fotoapparate oder surrende Kameras. Ab jetzt
    existieren wohl unzählige Fotos von uns und den Lamas in Kameras, PC´s und Foto-Alben in halb Europa. Aber was kümmert es mich, denn der Betrachter sieht ohnehin nur Legulas.
    Man begegnet einem Fremden und verabschiedet sich wenig später wie von einem alten Bekannten. Dazwischen liegen ein paar freundliche Worte, vielleicht eine Wegauskunft, das anfangs zögerliche
    Streicheln eines der Lamas und oft noch ein paar Fotos mit der rasch aus dem Haus herbeigeschafften Kamera oder dem Handy, manchmal noch eine Einladung, aber immer ein dankbares Lächeln. Wie etwa
    das, der alten Frau im Rollstuhl vor dem Krankenhaus in Hermagor, die ihren Enkeln jetzt endlich auch einmal etwas Aufregendes berichten kann, wenn sie das nächste Mal auf Besuch kommen. Und das Foto
    beweist, dass das Lama keine Einbildung der alten Dame ist! Oder der kleine Türkenbub mit den traurigen Augen, der sich erst gar nicht aus dem Haus wagte und als er dann seine Scheu doch überwunden
    hat und Legulas berührte, über das ganze Gesicht lachte und so schrille Begeisterungsschreie ausstieß, dass seine Mutter erschrocken zum Fenster eilte.
    Aber wir müssen weiter. Unser Weg führt durch einsame Wälder, durch Schluchten, über schmale Pfade. Ständige halten Martha und Ulli Ausschau nach essbaren Pilzen und gegen Mittag kann sich die
    Ausbeute an Eierschwammerln, Parasole und Steinpilze sehen lassen. Zusammen mit Speck und Eiern bereitet Rudi aus ihnen auf dem Lagerfeuer ein köstliches Mahl. Selten habe ich mit besserem Appetit
    gegessen, auch wenn manchmal ein bisschen Sand zwischen den Zähnen knirschte. In diesen Momenten fühlte ich mich wieder um viele Jahre zurückversetzt als junger Abenteurer.
    Natürlich reiten wir nicht auf unseren Lamas, sie tragen unser Gepäck. Ich beobachte, dass meine Packtaschen täglich ein bisschen leichter werden. Und das liegt nicht allein am Zahnpastaverbrauch!
    Jeden Morgen beim Packen frage ich mich: „brauche ich das wirklich?“, denn alles was ich einpacke, trägt mein Freund Legulas auf seinem Rücken. Und wer lässt schon einen Freund unnötig
    schleppen?
    Ach ja, gebucht hatte ich einen Abschnitt auf dem „Weg des Buches“. Jener alten Schmugglerroute, auf der die Luther-Bibeln von Deutschland bis nach Slowenien gebracht wurden. Aber der Weg war mir
    bald nicht mehr so wichtig. Wichtig war das Wandern mit meinen Freunden durch die wunderschöne Kärntner Landschaft. Gemächlich trotteten wir dahin und bald waren Job und Alltag weit weg, und falls es
    eine Sorge gab, dann die, ob es den Lamas wohl gut geht. Nur Rudi plagte offensichtlich noch eine andere Sorge. Am dritten Tag versuchte er mir schonend beizubringen, dass er gar nicht daran denke,
    mir Legulas zu verkaufen. Dabei hatte ich noch überhaupt nichts gesagt! Vermutlich kann ein Lamaguide auch Gedanken lesen.
    Als es ans Abschied nehmen ging, war ich dankbar, dass sie mich mit den Lamas kurz alleine ließen. Ich glaube, ich habe nicht sehr männlich gewirkt, als ich Legulas das letzte Mal umhalste. Dabei bin
    ich doch schon 50plus.
    P.S.: Wieder daheim: ich gebe meine Wäsche in die Maschine. Als ich die Taschen umdrehe, kollert etwas auf den Boden. Ein kleiner, wurmstichiger Apfel. Ich hebe ihn auf und betrachte ihn versonnen.
    Den hatte ich für Legulas eingesteckt, weil er sie doch so gerne mochte. Ich sollte ihm den Apfel bringen!

    Danke an Rudi, Ulli und Martha für die herzliche Aufnahme und für einen der schönsten Urlaube meines Lebens, danke!
    Robert

    Wer mit Legulas und seinen Gefährten mal unterwegs sein möchte, wende sich einfach an
    Rudolf Eggarter
    9712 Fresach
    Tel.: 0650 6085500

  • Wolfgang (Donnerstag, 16. Mai 2013 18:44)

    tolle Website,

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt